Jochens Homepage 3

Direkt zum Seiteninhalt

Hier einige Informationen über mich.

Mein Name ist Jochen Schuk.
Nach dem Besuch der allgemeinbildenden Graf Konrad Schule in Dortmund Lindenhorst - begann ich eine Ausbildung als Fernmeldehandwerker und arbeitete nach erfolgreicher Abschlussprüfung bei der damaligen “Deutschen Bundespost" in diesem Beruf.
Unmittelbar nach Antritt meiner Ausbildung bei der Deutschen Bundespost war ich, in die Deutsche Postgewerkschaft (DPG) eingetreten. Meine Kolleginnen und Kollegen wählten mich zunächst in den Ortsjugendausschuss und dann in den Bezirksjugendausschuss.
Ende der 60´ger Jahre bewarb ich mich um einen Studienplatz an der Sozialakademie in Dortmund. Mit Hilfe eines Stipendiums des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) studierte ich nach der Aufnahmeprüfung Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Soziologie, Sozialpolitik und Recht.
Nach meinem Studium holte mich meine Gewerkschaft als Gewerkschaftssekretär in die Bezirksverwaltung Dortmund. Ich war dort zuständig für die Jugend, den Telekomunikationssektor, die Vertrauensleutearbeit, die Pressearbeit, den Medien- und EDV- Sektor so wie für die disziplinar- die arbeits- und sozialrechtliche Vertretung der Telekomkollegen vor den entsprechenden Gerichten.
Nach dem Fall der Mauer entschied ich mich 1990, wie etliche andere Kolleginnen und Kollegen, in die noch bestehende DDR (genauer gesagt nach Magdeburg) zu gehen um beim Aufbau der DPG in Sachsen-Anhalt mitzuhelfen. Offensichtlich gewann ich hierbei das Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen, denn sie wählten mich zu ihrem Landesbezirksvorsitzenden.
Damit verlagerte sich mein Lebensmittelpunkt nach Sachsen-Anhalt.
In den folgenden Jahren habe ich viel dazugelernt und viel dazulernen müssen.
Zwischenzeitlich wurde ich mehrfach wiedergewählt.
Seit 1991 vertrat ich unseren Landesbezirk auch im Hauptvorstand der DPG.
Nach dem Zusammenschluss der Gewerkschaften DAG, DPG, HBV, IG-Medien und der ÖTV zur Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, war ich stellvertretender Landesbezirksleiter des ver.di Landesbezirks Sachsen-Anhalt und gleichzeitig Landesfachbereichsleiter des Landesfachbereichs 9 "ITK". Dieser umfasst die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Seit April 2005 habe ich mich entschieden meinen Beruf an den Nagel zu hängen und Privatier zu werden. Und ich kann sagen: "Ich fühle mich sauwohl dabei". Endlich habe ich die notwendige Zeit mich mehr meinen Hobbys zu widmen und weiter an meinem Buch mit dem Titel "Ein Knecht der Knechte" über die Erlebnisse eines hauptamtlichen Gewerkschafters sowie Kurzgeschichten zu schreiben.

Meine Hobbys und Interessen sind:

Politik, Computer, Fotografieren, Bildbearbeitung, Filmbearbeitung, Reisen, Motorrad fahren, Lesen und Musik.

Ausserdem bin ich seit etlichen Jahren Dozent an der HVHS - Akademie Haus Sonneck in Naumburg. Ich leite dort Computerseminare für Senioren. (Bildbearbeitung, Filmbearbeitung, erstellen einer eigenen Homepage, Computersicherheit)



Besucherzaehler
IP
Zurück zum Seiteninhalt